Kitsch und Kunst Ausstellung im Textil-und Rennsportmuseum am Sachsenring

Die Aufgabe war bei allen Teilen, kmindestens ein Teil des Goblins mit einzuarbeiten, die im Museum hergestellt wurden. Zu diesem Quillt hat mich ein altes Fexierbild von einer alten und jungen Frau angeregt. könnt ihr es erkennen?
“Hexen”, von mir.

 

Da meine Freundin Traudi und ich an der Ausschreibung“Art Jacquard-Inspirationen Klassisch Kitsch und Kunst” des Textil- und Rennsportmuseums in Hohenstein-Ernstthal teilgenommen haben, haben wir es gerade noch vor dem Lockdown geschafft, dort vorbeizuschauen. Hohenstein- Ernstthal liegt am Sachsenring und hatte zur DDR-Zeit eine blühende Textilproduktion. Deshalb hat das Museum eine beeindruckende Sammlung an Webstühlen und Maschinen zur Textilproduktion. “Kitsch und Kunst Ausstellung im Textil-und Rennsportmuseum am Sachsenring” weiterlesen

Christkindlkleider

Zillinge wollen zumindest mit Drei noch möglichst gleich aussehen

Für meine herzallerliebsten Großnichten lass ich mich immer gern hinreißen, süße Kleidchen zu machen. Auch wenn sie leidenschaftlich mit dem Opa Traktor fahren und Kälbchen beschmusen, das Stilgefühl haben sie eindeutig von der Oma, meinem Schwesterlein. “Christkindlkleider” weiterlesen

Trachtenrock für vorweihnachtliche Feste!

Ein bunter Rock für Barbara, leider nicht für mich!

Solche Blümchenstoffe liebe ich, sie haben etwas märchenhaft verspieltes. Als eingefleischte Schneiderin mache ich normalerweise keinChichi, wie Zierknopflöcher ohne Funktion. Deshalb kann man die schönen Porzellanknöpfe wirklich aufknöpfen obwohl der Rock einen Reißverschluß hat. “Trachtenrock für vorweihnachtliche Feste!” weiterlesen

Catwalk

Zur 70jahrfeier der Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen, beim Tag der offenen Tür,  gabs eine klitzekleine Modenschau von meinen Nähkursmädels.

Hier ein paar Bilder von Ippei Takama:

Meine Komoderatorin Anja Lechner hatte ein paar Fragen vorbereitet um zu veranschauliche, wie der Kurs abläuft und welche Kenntnisse man dazu haben sollte.

Bei strahlendem Spätsommerwetter und Freitag nachmittags konnten leider nur drei meiner Mädels, aber dafür haben sie es super gemacht und den Querschnitt der Modelle hätte man nicht besser wählen können.

“Catwalk” weiterlesen

Eine Tracht für die Fronleichnamsprozession

Delia hatte wieder eine total schöne Aufgabe für mich. Für die Partenkirchner Tracht hat sie sich tollle Seidenstoffe in schimmerndem Braun und einem Goldton, für die Schürze, ausgesucht.  Das Mieder hat einen verdeckten Hakenverschluss, die Ärmel sind mit Borten verziert und gereiht. Die Knöpfe für die Ärmel haben wir mit dem Stoff beziehen lassen.

Der Saum ist mit einer “Besenborte” verziert. “Eine Tracht für die Fronleichnamsprozession” weiterlesen

Woll-Lust

Die letzten Wochen war ein mehr oder weniger dezenter Geruch nach Schaf in meiner Werkstatt.

Für die Pferdekutscher in Ruhpolding habe ich zwei Wetterflecken genäht, der historische und ökologische Wetterschutz auf dem Kutschbock.

 

“Woll-Lust” weiterlesen